Partner & Supports  

Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner

SKS Deutschland Cup St. Wendel: Gunsha im Mittelfeld

SKS Deutschland Cup St. Wendel: Gunsha im Mittelfeld

30.10.2010. Das Masters 2 Rennen war in St. Wendel 1A besetzt. Fast die komplette deutsche Senioren Elite hatte gemeldet. Unser Team war an diesem Tag  vertreten durch Peter Schmidt, Thomas Hockauf und Georg Preisinger. Insbesondere Peter Schmidt als Lokalmatador hatte sich an diesen Tag viel vorgenommen.

Sein 8. Platz in Lohne eine Woche zuvor war vielversprechend. Leider wurde Peter Schmidt in einem Sturz verwickelt und musste kurz nach dem Start bereits ausscheiden. „Eine bittere  Pille“. Thomas Hockauf fuhr an diesem Tag auf dem konditionellen sehr anspruchsvollen Kurs ein sehr gutes Rennen. Von Anfang an war er unter den Top 10 dabei und wurde letztendlich siebter.  Mit dieser Platzierung  zeigte Thomas, dass er zu den besten deutschen Masters in Cross gehört.

Georg Preisinger konnte das schnelle Anfangstempo nicht mitgehen. Arbeitete sich noch von Platz 20 auf dem 14 Rang vor und konnte mit dieser Platzierung ebenfalls zufrieden sein. Peter Gehret (Semi Gunshateam) Trainingspartner v. G. Preisinger fuhr erstmals bei einem SKS Deutschland Cup mit und erreichte einen sensationellen dritten Platz in der Klasse Senioren 3.

Licht und Schatten beim Elite Team am vergangenen Wochenende

Enttäuscht war Christoph Altenkirch von seinem Rennen mit Platz 19 konnte er zwar noch in die Punkte fahren, doch ging es bei ihm an diesem Tag um mehr - die Qualifikation zu EM im eigen Land. Leider konnte er seine Form nicht abrufen und hat somit auch die Qualifikation zur EM Verpasst. Sven Kuschla konnte seine gute Startposition nicht umsetzen, er konnte dem enorm hohen Anfangstempo im Rennen nicht folgen und fand sich nach den ersten Runden nur im Mittelfeld wieder. In der zweiten Rennhälfte konnte er dann aber zusammen mit dem MTB Profi Wolfram Kurschat Platz um Platz gut machen so das Sven am Ende noch Platz 14. fuhr.

Christoph Ambroziak konnte ebenfalls wichtige Punkte in der Gesamtwertung einfahren. Er hatte an diesem Tag die besten Beine des Gunsha Racingteams was sich in Platz 11 wiederspiegelt.

 

   
www.teileStore.de | Sonntag, 21. Juli 2019 || Editor: FrameKitchen Films ||Template by: LernVid.com |